Mehrerau und Riedenburg unterstützen aks-Sommertherapiewoche

Riedenburg_Mehrerau
22.06.2013 - Christian Kusche

Mehrerau und Riedenburg unterstützen aks-Sommertherapiewoche

Riedenburg_Mehrerau

Rund 80 Schüler/-innen und Lehrer/-innen der beiden Bregenzer katholischen Privatschulen Sacré Coeur und Collegium Bernardi hatten beim diesjährigen Bregenzer Stundenlauf des Lions Club Bregenz ein ganz besonderes Ziel: Neben der Unterstützung des festgelegten Sozialprojektes für Schulen, wollte das „Mehrerau TEAM Riedenburg“ (MTR) die Sommertherapiewoche der aks gesundheit GmbH für Kinder aus sozialpädagogischen Zentren (SPZ) zusätzlich unterstützen. Das von Therapeut/-innen der aks gesundheit ins Leben gerufene Projekt wird in der ersten Ferienwoche im Juli 2013 zehn Kindern im Sulzberger Selbstversorgerhaus einen Urlaub mit umfangreichem Therapieangebot ermöglichen. Etwa 500 Euro haben die beiden Schulen und die Sponsoren der Läufer/-innen mit Extrarunden beim Stundenlauf "erlaufen". Dieser Betrag wird von den beiden Schulen gesondert, zusätzlich zu den heuer erlaufenen € 3.000, zur Verfügung gestellt. Ein therapeutisches Reiterlebnis während der aks-Sommertherapiewoche wird damit mitfinanziert.

Ein Herz für Benachteiligte

„Uns liegt dieses Projekt besonders am Herzen“, sagen Stefan Riedmann vom Sacré Coeur und Robert Senoner vom Collegium Bernardi, die im Rahmen einer Schulkooperation in den vergangenen drei Jahren bislang 12.000 Euro für Sozialprojekte mit den beiden Schulen erlaufen hatten. „Kinder mit Sprachentwicklungs- und Entwicklungsverzögerungen, Wahrnehmungsbeeinträchtigungen, Sehbehinderungen, etc. haben selten die Möglichkeit an einem Ferienangebot mit Übernachtung und Naturerlebnis teilzunehmen“, weiß Riedmann. Sein Kollege Senoner musste erfahren, dass es oft auch an finanziellen Möglichkeiten der Familien fehlt, um diesen Kindern ein ausreichendes Therapieangebot zu ermöglichen. Die Sulzberger SPZ-Sommerwoche der aks gesundheit wird von fünf Therapeut/-innen und zwei Praktikant/-innen begleitet. Die Kinder sollen ausgiebige Naturerfahrungen machen, hierbei ihre Fähigkeiten verbessern und an Selbstständigkeit gewinnen. Ein besonderes Therapieerlebnis für die Kinder wird der Kontakt mit Pferden darstellen, welches durch die finanzielle Unterstützung der Schulen Mehrerau und Riedenburg ermöglicht wird.

SchülerInnen sind stolz

„Dieses Jahr habe ich mich besonders in Zeug gelegt“, sagt eine Schülerin, „weil ich den Kindern, denen es nicht so gut geht wie mir, helfen wollte.“ Ein Teamkollege vom Collegium Bernardi sieht das genauso: „Eigentlich bin ich eher ein lauffauler Typ. Doch dieses Mal war die Motivation größer als mein innerer Schweinhund.“ So schworen sich die 80 Schüler/-innen in den selbst gestalteten und von der HYPO-BANK mitgesponserten T-Shirts bei Wurst und Limo nach dem Stundenlauf: „Nächstes Jahr auf jeden Fall wieder“.

Am 13. 6. 2013 konnte in Beisein von Physiotherapeutin Cosima Landsberg sowie Bezirksstellenleiterin Daniela Wagner-Turken der Scheck seitens zweier Schülerinnen des Sacré Coeur wie dreier Schüler des Collegiums Bernardi übergeben werden. Herzlichen Dank an die Schüler, welche sich für die Übergabe freiwillig zur Verfügung gestellt haben.

Mehr Informationen zum Stundenlauf finden Sie --> hier

Riedenburg_Mehrerau
Stundenlauf_LOGO