Workshop „Kunst in der Landschaft“

Workshop „Kunst in der Landschaft“_21
18.03.2014 - Christian Kusche

Workshop „Kunst in der Landschaft“

Workshop „Kunst in der Landschaft“_21

Herrlicher Sonnenschein begleitete die Schüler der 2a bei ihrem Land Art Workshop „Kunst in der Landschaft“. In der Nähe des naturbelassenen Mündungsbereichs der Bregenzer Ache sammelten die Jungs Erfahrungen mit Naturmaterialen. Land Art spricht die Sinne an, weckt die Fantasie und fördert die Kreativität.

Mit Sand, Schotter und Treibholz erprobten sich die Schüler im Bau verschiedenster Bauwerke. Auch der allgegenwärtige menschliche Abfall (Autoreifen, Computertastaturen! ,…) wurde in die Arbeiten eingebunden. Es entstanden baumähnliche Gebilde, Verbindungskanäle zwischen Wasserlacken wurden gegraben, Steinhaufen aufgetürmt, ein Fischgerippe wurde nachgebaut. Früher oder später werden die Kunstwerke wieder von der Natur zurück genommen werden.

Ohne es zu merken besuchten die Jugendlichen somit „bildnerischen-, biologischen-, und philosophischen Unterricht“.

Johanna Maier und Heinz Rainer

Workshop „Kunst in der Landschaft“_01
Workshop „Kunst in der Landschaft“_02
Workshop „Kunst in der Landschaft“_03
Workshop „Kunst in der Landschaft“_04
Workshop „Kunst in der Landschaft“_05
Workshop „Kunst in der Landschaft“_06
Workshop „Kunst in der Landschaft“_07
Workshop „Kunst in der Landschaft“_08
Workshop „Kunst in der Landschaft“_09
Workshop „Kunst in der Landschaft“_10
Workshop „Kunst in der Landschaft“_11
Workshop „Kunst in der Landschaft“_12
Workshop „Kunst in der Landschaft“_13
Workshop „Kunst in der Landschaft“_14
Workshop „Kunst in der Landschaft“_15
Workshop „Kunst in der Landschaft“_16
Workshop „Kunst in der Landschaft“_17
Workshop „Kunst in der Landschaft“_18
Workshop „Kunst in der Landschaft“_19
Workshop „Kunst in der Landschaft“_20
Workshop „Kunst in der Landschaft“_21
Workshop „Kunst in der Landschaft“_22
Workshop „Kunst in der Landschaft“_23
Workshop „Kunst in der Landschaft“_24
Workshop „Kunst in der Landschaft“_25
Workshop „Kunst in der Landschaft“_26