Schüler der zweiten Klassen absolvieren Kurs

Erste_Hilfe_Kurs_2-08
14.02.2013 - Christian Kusche

Schüler der zweiten Klassen absolvieren Kurs

Erste_Hilfe_Kurs_2-08

„Mehr als 70 Prozent der Unfälle passieren in der Freizeit und zu Hause. Meist sind es die eigenen Kinder, Eltern oder Freunde, die Erste Hilfe brauchen. Erste Hilfe ist nicht schwer, kann aber Leben retten“, so Rotkreuz-Chefarzt Dr. Wolfgang Schreiber. „Das Einzige, was man in der Ersten Hilfe falsch machen kann, ist nichts zu tun. Jede Maßnahme, die eine Ersthelferin und ein Ersthelfer unternimmt, erhöht die Überlebenschancen des Patienten.“ (http://www.roteskreuz.at/site/erste-hilfe/aktuelles/news/datum/2012/09/06/erste-hilfe-ist-einfach-und-rettet-leben/)

Leider muss ich obiges Zitat bestätigen, das hat man davon, wenn Mann anlässlich des Valentinstages den Kochlöffel schwingt und sogar mit elektrisch angetriebenen Pürierstäben hantiert. Das kann nur schiefgehen: Resultat ist eine kleine Verbrennung, die schaumige Suppe wollte nicht ganz im Topf bleiben. Aua!

Wenngleich naheliegend, werde ich mich aber tunlichst davor hüten, der Männerschaft das Kochen abspenstig zu machen; wenigstens nicht am 14. Februar. Wenigstens wissen die Schüler beider zweiter Klassen nun, wie in obig beschriebenen und vergleichbaren Situationen richtig zu reagieren ist, wenn ERSTE HILFE gefragt ist. Anhand theoretischer wie auch sehr praxisnaher Beispiele konnten die Jungs am 14.2.2103 in einem 8-stündigen Kurs selbst Hand anlegen, Fragen stellen und sehr vieles lernen. Bekanntlich sind Buben in der Freizeit ja nicht gerade Stubenhocker, da kann auch schon mal das eine oder andere passieren (sic!).

Bester Dank ergeht an Frau Berkmann und Frau Westreicher des Roten Kreuzes für die Abhaltung des Kurses sowie Frau Dr. Claudia Riedlinger für Idee und Herstellung des Kontaktes. Nächsten Donnerstag wird selbiger Kurs für die Klassen 3a und 3b angeboten werden. Wenn die Resonanz dementsprechend ausfällt, so wird die Schule an eine Ausweitung auch auf andere Klassen bzw. an eine Institutionalisierung denken. Davon ist auszugehen.

Robert Senoner

PS: Von einer Thematisierung der Verbrennung dem Autor dieses Berichtes gegenüber bitte ich abzusehen.

Erste_Hilfe_Kurs_2-01
Erste_Hilfe_Kurs_2-02
Erste_Hilfe_Kurs_2-03
Erste_Hilfe_Kurs_2-04
Erste_Hilfe_Kurs_2-05
Erste_Hilfe_Kurs_2-06
Erste_Hilfe_Kurs_2-07
Erste_Hilfe_Kurs_2-08
Erste_Hilfe_Kurs_2-09