Vienna’s English Theatre 2020

VET_2020_05
24.02.2020 - Christian Kusche

Vienna’s English Theatre 2020

VET_2020_05

Um Verführung, Vertrauen, Macht, die Träume von Jugendlichen, das Verhältnis zu den Eltern, die Gefahren des Internet und um den Umgang mit sozialen Medien geht es im Stück „A Web of Lies“ von Sean Aita, das heuer Mitte Februar vom Vienna’s English Theatre (http://www.schooltours.at/tour-201920/orange-tour/) im Festspielhaus präsentiert wurde. Dabei geht es um die Jugendliche Lena Dean, welche (gegen den Willen ihrer Mutter) Sängerin werden möchte und von einem Freund, Charlie Parsons, darin bestärkt wird, diesem Traum dennoch nachzugehen. Doch leider tappt sie in eine Falle, wird mit kompromittierenden Videos erpresst und schließlich entführt. Doch keine Angst, es gibt ein Happy End. Lena kann flüchten … Good to know: Das Stück orientiert sich an realen Fällen aus Großbritannien!

Es ist immer wieder bemerkenswert, wie wandelbar die vier Schauspieler/-innen dieser erfolgreichen Truppe in ihren unterschiedlichen Rollen sind, die sie wunderbar verkörpern. Mit relativ wenig Mitteln und einem einfachen Bühnenbild gelingt es, die Schülerinnen und Schüler in ihren Bann zu ziehen. Doch auch die Begleitpersonen zeigen sich immer wieder begeistert, vor allem das schöne Englisch, das gesprochen wird, motiviert jährlich aufs Neue, auf die Insel zu fliegen.

Ein großes Dankeschön ergeht an Kollegin Elke Matt-Hollersbacher für die Organisation!

Robert Senoner

VET_2020_01
VET_2020_02
VET_2020_03
VET_2020_04
VET_2020_05