Eindrücke vom Theaterbesuch der 6a

Theater_Tschick_2017_01
04.12.2017 - Christian Kusche

Eindrücke vom Theaterbesuch der 6a

Theater_Tschick_2017_01

Am Mittwoch, den 29.11.2017, gab sich die Klasse 6a in Begleitung von Prof. Baldacci und Prof. Senoner ein Stelldichein im Kleinen Haus des Vorarlberger Landestheaters. Zur Aufführung gelangte das Stück "Tschick" nach einer Vorlage des gleichnamigen Romanes (Wolfgang Herrndorf, 2010). Der Roman, der sogar verfilmt wurde (Fatih Akin), ging sofort durch die Decke und zählt mittlerweile zu den erfolgreichsten der letzten Jahre und spricht Tausende von Jugendliche sowie Erwachsene an. Es ist eine Geschichte im Stil eines Roadtrips über das Erwachsenwerden, über Liebe, über Freundschaft und sogar über das spießige Bürgertum. Leider starb der Autor im Jahre 2013 viel zu früh, er wurde knapp 50 Jahre alt.

Die ca. hundertste (!!!) Aufführung war witzig-spritzig, kurzweilig, familiär und wirkte aufgrund der epischen Elemente durchaus spontan. So wurde etwa der Rucksack einer Schülerin in das Stück eingebaut und deren Deo verwendet wie auch die Kekse "weggefuttert"; sehr zur Gaudi des Publikums. Außerdem: So manche anwesende Schülerin (gesamt waren drei Schulklassen anwesend) zeigte sich ganz hin und weg von zumindest einem der beiden Schauspieler. Die Klasse 6a gibt der Aufführung in Summe 8/10 Punkten, die Begleitpersonen waren ebenfalls zu 200% begeistert. Da kann man nicht meckern. Ein herzlicher Dank ergeht an Prof. Baldacci für die Begleitung, Thomas fürs Fotografieren und Dir. Kusche für die Unterstützung solcher Schulveranstaltungen, die hoffentlich dazu beitragen, junge Leute für das Theater zu begeistern.

Robert Senoner

Theater_Tschick_2017_01
Theater_Tschick_2017_02
Theater_Tschick_2017_03
blog comments powered by Disqus