Schüler der 2a erlebten eine tolle Wintersportwoche

Schiwoche_2a_2016_14
18.01.2016 - Christian Kusche

Schüler der 2a erlebten eine tolle Wintersportwoche

Schiwoche_2a_2016_14

Das Bangen im Vorfeld war sehr groß, schließlich kam der Schnee dann doch; und nicht zu knapp. Bei besten Pisten- und Schneebedingungen (dafür etwas eingeschränkter Sicht und keiner Sonne) verbrachte die Klasse 2a in der ersten Schulwoche im Jahr 2016 in Begleitung der Herren Stockinger, Akdeniz, Preinig und Senoner eine wunderschöne Skiwoche ohne Verletzungen im fantastischen Montafon. Dabei konnten vier verschiedene Skigebiete getestet werden (Golm, Hochjoch, Gargellen und Silvretta Nova), sodass die Schüler auch noch in Sachen Landeskunde dazulernten. An ein „besonderes“ Snowboard in Gargellen werden sich alle noch lange erinnern. Dabei fällt auf, dass das „Lieblingskigebiet“ stets von Schüler zu Schüler variiert. Das Schulportzentrum in Tschagguns erwies sich einmal mehr als die perfekte Home-Base für unsere Unternehmungen, vor allem aufgrund der genialen Infrastruktur wie auch des leckeren Essens.

Die „Anfänger“ waren am Ende der Woche bereits so gut, dass sie locker rote Pisten befahren und diese mit Bravour und ohne Angst meistern konnten, die „Pros“ konnten ein bisschen im Tiefschnee herumfahren und die genialen Bedingungen und leeren Pisten auskosten. Wie schwer es ist, einen Ski im Tiefschnee überhaupt wiederzufinden, musste Herr Senoners Gruppe erfahren: Nach über einer Stunde konzertierten Suchens zu sechst konnte Simons Ski letztendlich gefunden werden. Glück gehabt! Wenig später verschwanden zwar wieder beide Ski - samt Schüler -, aber auch diesmal wurden wir fündig. :-))

Als besondere außertourliche Highlights erwiesen sich einerseits die Einladung in Familie Wieseneggers Ferienhaus, wo es "Punsch", Fackeln und ein Lagerfeuer und eine romantische Stimmung bei Schnee zu erleben gab. Danke nochmals hierfür! Andererseits waren wir auch die erste Mehrerauer Schulklasse, welche die neu errichtete Sprungschanze „Zelfen“ live besichtigen und bestaunen durfte.

Und so kamen alle am Freitag wieder gesund und munter, vielleicht etwas geschafft von der Anstrengung, zurück nach Bregenz. Ein herzlicher Dank ergeht Herrn Stockinger für die professionelle Leitung sowie den Begleitpersonen für die Unterstützung. Familie Radmanovic danken wir für das Mitgeben der köstlichen Landjäger. Wir freuen uns auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißen wird „Ski foooooaaahn……..!“

Robert Senoner

Schiwoche_2a_2016_01
Schiwoche_2a_2016_02
Schiwoche_2a_2016_03
Schiwoche_2a_2016_04
Schiwoche_2a_2016_05
Schiwoche_2a_2016_06
Schiwoche_2a_2016_07
Schiwoche_2a_2016_08
Schiwoche_2a_2016_09
Schiwoche_2a_2016_10
Schiwoche_2a_2016_11
Schiwoche_2a_2016_12
Schiwoche_2a_2016_13
Schiwoche_2a_2016_14
Schiwoche_2a_2016_15
Schiwoche_2a_2016_16
Schiwoche_2a_2016_17
Schiwoche_2a_2016_18
Schiwoche_2a_2016_19
Schiwoche_2a_2016_20
Schiwoche_2a_2016_21