Mehrerauer Suppentag fand zum sechsten Mal statt

Suppentag_6_04
11.03.2013 - Christian Kusche

Mehrerauer Suppentag fand zum sechsten Mal statt

Suppentag_6_04

Am 10. März, dem vierten Fastensonntag, fand der bereits 6. "Mehrerauer Suppentag" statt. Die Mehrerauer Pfadfinder konnten in Zusammenarbeit mit dem Collegium Bernardi und den Mönchen des Klosters viele Besucher bewirten.

In der Botschaft des emeritierten Papstes Benedikt, betonte dieser „die unauflösliche Verbindung zwischen Glaube und Nächstenliebe. Nächstenliebe ist mehr als Solidarität, Nächstenliebe ist Glaube und Glaube ist auch Nächstenliebe.“ So kam dieser Aspekt bei der Aktion voll zum tragen.

Ein weiterer Aspekt des Fastens ist sicherlich die Dankbarkeit gegenüber all jenen, die diese Aktion auch möglich machten. So wollen wir uns ganz herzlich bei all jenen bedanken, die uns so tatkräftig unterstützt haben:

- Frau Inge Blasch, die uns seit 6 Jahren die Suppen kocht, auf die wir uns jedes Jahr noch mehr freuen,

- der Bäckerei Kloser, die uns wieder das Brot zur Verfügung gestellt hatte

- den Kuchenbäckern, die stundenlang in der Küche standen und Leckereien gezaubert hatten,

- ein Besonderer Dank gilt auch Abt Anselm und den Mitbrüdern,

- dem Herrn Direktor Mag. Christian Kusche,

- dem Herrn Finanzdirektor Dipl.-BW Hansjörg Herbst MBA,

- vor allem unseren Gästen, die so zahlreich erschienen, und auch Freunde mitgebracht hatten,

- und - last but not least - den Pfadfindern, die so kräftig mitgearbeitet hatten.

Das Teilen des Überflusses, das Teilen der Zeit, das gemeinsame Lachen und miteinander Sprechen hat Menschen zusammengeführt und alle reich beschenkt.

Der Erlös aus dem Suppentag kommt dem Projekt „Kinder brauchen ein Zuhause“ zugute, das die Mehrerauer Pfadfinder seit 2001 unterstützen. Durch persönliche Kontakte und durch einen Besuch des Kinderheims in Moskau – Fili konnten wir uns überzeugen, dass das Geld auch dort ankommt, wo es gebraucht wird. „Kinder brauchen ein Zuhause“ ist eine Don Bosco Stiftung, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Arbeit der Salesianer Don Boscos in den Ländern der ehemaligen Sowjetunion sowie den Reformländern Osteuropas zu unterstützen. Zielgruppen sind insbesondere:

• Straßenkinder und von Obdachlosigkeit bedrohte Kinder,

• Kinder und Jugendliche die in großer sozialer und wirtschaftlicher Notlage sind.

• Bedürftige Jugendliche, die sich durch eine Berufsausbildung qualifizieren möchten.

Nähere Infos zu dem Projekt unter: www.kinderbraucheneinzuhause.de

P. Prior Vinzenz Wohlwend

Suppentag_6_01
Suppentag_6_02
Suppentag_6_03
Suppentag_6_04
Suppentag_6_05
Suppentag_6_06
Suppentag_6_07
Suppentag_6_08
Suppentag_6_09
Suppentag_6_10
Suppentag_6_11
Suppentag_6_12