5a erlebt tolle Woche in Leibnitz

Sommersportwoche_2017_01
06.06.2017 - Christian Kusche

5a erlebt tolle Woche in Leibnitz

Sommersportwoche_2017_01

Leibnitz ist kein Butterkeks – Sonne pur in der Südsteiermark!

Nach einer mehr oder wenigen kurzweiligen Nacht im Nachtzug von Feldkirch nach Graz landeten die Klasse 5a am 29.5.2017 pünktlich gegen 8:30 Uhr im JUFA in Leibnitz, wo ein leckeres Frühstück auf alle wartete. Die Anlagen sind wirklich perfekt und lassen keine Wünsche offen. Dann wurden rasch die Zimmer bezogen, bevor das Sportprogramm beginnen konnte. Manche, noch müde von der Zugfahrt, mussten sich zuvor ein wenig erholen. Täglich gab es im Rotationszyklus verschiedene Aktivitäten, die „gewählt“ werden konnten: Tennisspielen, Beachvolleyball und eine kleine Radtour (mit möglichst vielen Höhenmetern). „Besondere Vorfälle“ gab es einige:

  • Ein Schüler schaffte den Nachtzug nicht und musste am nächsten Tag anreisen.
  • Ein Schüler stürzte leider mit dem Fahrrad leicht, die Wunde musste aber im Spital professionell gereinigt werden (von einer netten Ärztin aus Kärnten; Kollege Preinig wird sich freuen).
  • Ein Reh sprang um die Mittagszeit vor einer abwärts fahrenden Fahrradgruppe mit einem gewaltigen Tempo über die Straße, Gott sei Dank ist nichts passiert.
  • Es war das erste Mal, dass eine Mehrerauerin mit auf einer Sportwoche war. Anna fühlte sich (trotz ihrer Verletzung) aber sehr wohl.
  • Prof. Senoner konnte trotz seiner blöden Fingerverletzung mitradeln und die meisten (nein, alle) Bergwertungen für sich verbuchen.
  • Dienstag ist kein guter Tag, um den Versuch zu unternehmen, an einem Buschenschank zu halten.
  • Einige Schüler bewiesen einen tollen Musikgeschmack, als sie als DJ fungierten und somit sogar dazu beitrugen, dass ein Mädchen mit sehr starker körperlicher Behinderung einer anwesenden Sonderschule begann, sich zur Musik zu bewegen!
  • Jemand aus der 5a empfand die Temperatur von 28 Grad im Schwimmbad (es war wohl leicht schattig) als kalt und wollte sich deshalb verfrüht auf das Zimmer zurückziehen.

Bevor die Truppe die Heimfahrt antrat, gab es am Donnerstag noch einen sonnigen Thermentag in Bad Radkersburg, wo sich der ein oder andere sicherlich auch etwas „Farbe“ holte. Es bleibt die Erkenntnis, dass das JUFA vor Ort absolut für eine unvergessliche Sommersportwoche geeignet ist und die Steirer/-innen sehr zuvorkommende und freundliche Menschen sind. Dem Leiter der Woche, Prof. Michael Rauth sowie den Begleitpersonen Prof. Hübner, Prof. Stockinger und Prof. Senoner sei ebenfalls sehr herzlich gedankt.

Robert Senoner

Sommersportwoche_2017_01
Sommersportwoche_2017_02
Sommersportwoche_2017_06
Sommersportwoche_2017_03
Sommersportwoche_2017_07
Sommersportwoche_2017_04
Sommersportwoche_2017_05
Sommersportwoche_2017_09
Sommersportwoche_2017_08
Sommersportwoche_2017_10
blog comments powered by Disqus