Klassenzimmertheater

Bisswert_20120622
25.06.2012 - Christian Kusche

Klassenzimmertheater

Bisswert_20120622

Das Landestheater war vergangenen Freitag, 22. Juni mit dem Klassenzimmerstück „BISSwert… ein richtiger Mensch“ bei uns zu Gast am Collegium Bernardi. Aufmerksame Zuschauer waren die beiden ersten Klassen.

Der Vampir Arne Fogel lebt ganz nach dem Motto: Ist der Ruf erst ruiniert, mobbt es sich ganz ungeniert. Er hat ein großes Selbstbewusstsein und sieht gut aus. Das weiß er und nutzt es voll aus. Und doch ist Arne ein wenig zu blass und ein wenig zu verletzlich. Ständig trägt er eine Sonnenbrille, als verberge er ein dunkles Geheimnis, das in seinen Augen zu entdecken ist. Da tritt eine Hexe in Erscheinung, die ihn mit einem Fluch belegt, von dem sich der Vampir nur befreien kann, wenn er 200 Seelen rettet. Die lassen sich aber nur retten, indem ihnen etwas Gutes getan wird. Eine wahrlich schwere Aufgabe für einen überzeugten Fiesling wie ihn. Arne erkennt, das Gegenteil von bissigem Mobbing ist Wertschätzung!

Wertschätzung betrifft einen Menschen als Ganzes, ihr Wesen. Sie ist eher unabhängig von Taten oder Leistung, auch wenn solche die subjektive Einschätzung über eine Person und damit die Wertschätzung beeinflussen. Wertschätzung ist ein abstrakter Begriff, man kann sie nicht sehen oder greifen. Deswegen sind Umgangsformen so wichtig: Erst durch die Form, wie man mit anderen umgeht, wird die persönliche Einschätzung für andere ersichtlich. In der theaterpädagogischen Nachbereitung wurde das Gesehene reflektieret und eigene Erfahrungen wurden besprechen. Wir bedanken uns beim Landestheater Vorarlberg für die gelungene Aufführung und für das zur Verfügung stellen des Fotos.

http://www.landestheater.org/bisswert/BegleitmaterialBISSwert.pdf

Heinz Rainer

Bisswert_20120622