Handballausbildung auf höchstem Niveau.

Der Bereich Handball – sprich die Handballakademie – des Sportzweiges des Collegium Bernardi wird in enger Kooperation mit dem international renommierten und erfolgreichen Handballklub Bregenz-Handball geführt. Ziel ist es, neben einer erstklassigen handballerischen Ausbildung, auch die schulische Ausbildung der jungen Handballspieler, die Entwicklung sozialer Kompetenzen in einer Gemeinschaft und das Anbieten einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung zu gewährleisten.

Qualität durch Ausbildung

Grundlage der ausgezeichneten Ausbildungsmöglichkeiten am Collegium Bernardi ist das kompetente Ausbilderteam. Sämtliche Trainer verfügen über die notwendigen Lizenzen, zum Beispiel die Trainer A-Lizenz. Leiter des Bereichs Handball und des Trainerteams im Collegium Bernardi ist seit 2004 der A-Lizenz-Inhaber und ehemalige Bundesligaspieler des UHC Salzburg, Markus Rinnerthaler.

Wichtige Ansprechpartner und Unterstützer beim Kooperationspartner Bregenz Handball sind zudem Mag. Roland Frühstück, der „Mr. Handball“ aus Bregenz, sowie Christian Rehmann, der Geschäftsführer des Klubs.

Sportliche Ziele

Es wird angestrebt, dass die Handballer/-innen des Collegium Bernardi eine optimale Ausbildung in Theorie und Praxis erhalten, die ihnen die persönliche handballerische Ausbildung auf höchstem Niveau ermöglicht. Selbstverständlich ist es auch ein Ziel, dass das Team des Collegium Bernardi die Schule bei Turnieren und auf Wettbewerben erfolgreich vertritt. Zudem soll die Handballakademie Spieler für die Teams des Kooperationspartners Bregenz Handball und die österreichischen Nationalmannschaften im Jugend- und Erwachsenen-Bereich hervorbringen.

Soziale Ziele


Neben der sportlichen wird der Fokus vor allem auf die schulische Ausbildung gelegt, wobei gerade die Ganztagesbetreuung im Collegium Bernardi eine gute Basis bietet. Die jugendlichen Handballer/-innen erhalten im Internat vollste Unterstützung für die erfolgreiche Ablegung der Matura. Sport allein kann nie die Basis für ein späteres erfolgreiches Leben bilden.
Deshalb bekommen die Jungen und Mädchen in einer funktionierenden Gemeinschaft wichtige soziale Kompetenzen wie beispielsweise Einordnen in Teams, Rücksichtnahme auf andere, Disziplin, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit vermittelt.


Die Aufnahmekriterien in die Handballakademie betreffen zwei Bereiche:

1. Schulisch müssen die gymnasialen Aufnahmebedingungen erfüllt werden.
2. Sportlich werden Fähigkeiten und Fertigkeiten im körperlichen Bereich mit besonderem Augenmerk auf die sportspezifische Technik und allgemeine Koordination überprüft.

Ergänzt werden diese Ergebnisse durch Sichtungen und Beurteilungen der Verantwortlichen von Bregenz Handball bzw. durch die Feststellung der körperlichen Eignung durch ärztliche Untersuchungen.


Bildergalerie

Collegium Bernardi, Handballakademie_01
Collegium Bernardi, Handballakademie_03
Collegium Bernardi, Handballakademie_09
Collegium Bernardi, Handballakademie_04
Collegium Bernardi, Handballakademie_08
Collegium Bernardi, Handballakademie_05
Collegium Bernardi, Handballakademie_12
Collegium Bernardi, Handballakademie_06
Collegium Bernardi, Handballakademie_11
Collegium Bernardi, Handballakademie_07
Collegium Bernardi, Handballakademie_18
Collegium Bernardi, Handballakademie_10
Collegium Bernardi, Handballakademie_16
Collegium Bernardi, Handballakademie_13
Collegium Bernardi, Handballakademie_14
Collegium Bernardi, Handballakademie_15
Collegium Bernardi, Handballakademie_17

Mehrerau gewinnt Bodensee-Schulcup 2017

Mehrerau gewinnt Bodensee-Schulcup 2017

Erfolgreiche Titelverteidigung der Handballer beim 23. IBSC in Bregenz

Erfolge der Handballer

Erfolge der Handballer

Auszug aus der Erfolgsgeschichte

Handball-Schulcup 2012

Handball-Schulcup 2012

Unser Handballteam quailifizierte sich für das Bundesfinale in Bregenz

Ansprechpartner

Markus Rinnerthaler
Markus Rinnerthaler
Administrator Gymnasium-Betreuung-Internat, Lehrer, Klassenvorstand 3a, Bewegung & Sport, Sportkunde, Leiter der Handballakademie
Tel.: +43 5574 71438
Fax: +43 5574 71438 94

Ansprechpartner

Sybille  Moser
Sybille Moser
Sekretariat
Tel.: +43 5574 71438
Fax: +43 5574 71438 94