Evelyne Leandro zu Gast am Collegium Bernardi

Vortrag_2016_01
04.02.2016 - Christian Kusche

Evelyne Leandro zu Gast am Collegium Bernardi

Vortrag_2016_01

Bereits seit einigen Jahren widmet sich die gebürtige Brasilianerin Evelyne Leandro dem Kampf gegen Lepra, einer in Europa fast vergessenen Krankheit! Die in Berlin lebende junge Frau leistet Aufklärungsarbeit und erinnert daran, dass Lepra - weltweit gesehen - noch nicht ausgerottet ist. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gab es allein im Jahr 2013 gut 200.000 Neuerkrankungen - mehrheitlich in Ländern mit schlecht entwickelter medizinischer Infrastruktur und Armutsproblematik. Folglich gilt diese Krankheit, unter der weltweit vier Millionen Menschen leiden, auch als (chronische) Krankheit der Armen.

Der Hintergrund ihres persönlichen Einsatzes wurde bei der Begegnung mit Schülern der 5., 7. und 8. Klasse des Collegium Bernardi schnell deutlich: Im Jänner 2012 wurde bei Evelyne Leandro Lepra diagnostiziert, von der sie mittlerweile aber geheilt ist. Die Zeit vom Bemerken der ersten Symptome über die Diagnose und die anschließende Behandlung sowie die damit verbundenen Gedanken, Gefühle und Erfahrungen hat sie schriftlich festgehalten und zu einem Buch verarbeitet. Am Mittwoch, dem 3. Februar 2016, hat sie aus ihrem Buch „Ausgesetzt oder der Kampf mit einer längst vergessenen Krankheit“ einige Passagen vorgelesen und zudem den Schülern weitere Informationen näher gebracht – so zum Beispiel, dass lediglich fünf Prozent der Weltbevölkerung überhaupt an Lepra erkranken können, während die restlichen 95% immun sind. Die Kosten für eine Therapie belaufen sich - nach Angaben der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) - auf durchschnittlich 50 Euro pro Patient/-in.

Evelyne Leandro, die den von sozialer Ausgrenzung und Arbeitslosigkeit betroffenen Menschen auch in Europa eine Stimme verleihen und hier ein Bewusstsein für die Not der an Lepra erkrankten Menschen schaffen will, war auf Einladung des Aussätzigen-Hilfswerks der röm.-kath. Kirche - in Kooperation mit der Evang. Pfarrgemeinde A.u.H.B. Bregenz - in den letzten 10 Tagen in Schulen, Gemeinden und Buchhandlungen v.a. im Bezirk Bregenz unterwegs.

Pfr. Ralf Stoffers

Vortrag_2016_01
Vortrag_2016_02
Vortrag_2016_03