Aktuelle Informationen: Corona-Situation & Risikostufe (14.10.2021, 18:00 Uhr)

Zisterzienserabtei Wettingen – Mehrerau,  Collegium Bernardi
01.10.2021 - Christian Kusche

Aktuelle Informationen: Corona-Situation & Risikostufe (14.10.2021, 18:00 Uhr)

Zisterzienserabtei Wettingen – Mehrerau,  Collegium Bernardi

Informationen zur aktuellen Situation (Stand 14.10.2021):

In diesem Bereich finden Sie den jeweils aktuellen Stand in Bezug auf die notwendigen Corona-Vorgaben und die jeweils gültige Sicherheits-/Risikostufe.

Während des ganzen Schuljahres gilt gemäß Vorgaben des Bildungsministeriums - unabhängig von der jeweiligen Risikostufe (Volksschule und Gymnasium): Alle „schulfremden“ Personen (Externe) haben beim Betreten des Schulgebäudes einen 3-G-Nachweis vorzuweisen (also ein Getestet-, Geimpft- bzw. Genesen-Zertifikat) und einen MNS zu tragen. Diese Vorgabe gilt unter anderem für Eltern.

Ab der vierten Schulwoche erfolgt regelmäßig eine Risikoeinstufung. Diese wird von der Corona-Kommission vorgenommen, anschließend von der Bildungsdirektion verordnet, den Schulen freitags bekanntgegeben und auch hier veröffentlicht. Von der jeweiligen Risikostufe sind die geltenden Maßnahmen abhängig: Eine Übersicht findet sich im "Hygiene- und Präventionksonzept" (siehe weiter unten). Unabhängig von der jeweils aktuellen Risikostufe gilt für Schüler/-innen, Lehrpersonen, Erzieher/-innen und Verwaltungspersonal: Geimpfte und genesene Personen sind von einer Testpflicht grundsätzlich befreit (ein Testen auf freiwilliger Basis ist immer möglich).

In den Wochen vom 11.-17.10.2021 sowie vom 18.-22.10.2021 gilt an allen Schulen in Vorarlberg:   RISIKOSTUFE 1.

Risikostufe 1 bedeutet unter anderem:

  • MNS: Es besteht im gesamten Schulgebäude keine MNS-Pflicht für Schüler/-innen, Lehrpersonen, Erzieher/-innen und Verwaltungspersonal. Freiwilliges Tragen eines MNS ist selbstverständlich immer möglich.
  • Testungen Schüler/-innen: Es besteht grundsätzlich keine Testpflicht mehr. Es können allerdings weiterhin freiwillig Antigen-Tests durchgeführt werden, und zwar jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag. Eine Ausnahme: Für Internatsschüler gilt in jeder Risikostufe die 3-G-Regelung, d.h. nicht geimpfte/nicht genesene Internatsschüler führen Antigen-Selbsttests durch (Sonntag bei der Anreise, Dienstag und Donnerstag abends). - Allgemein gilt: Es finden am Montag keine PCR-Spültests statt, auch nicht auf freiwilliger Basis.

Nachstehend ist das aktuelle "Hygiene- und Präventionskonzept" am Collegium Bernardi veröffentlicht (wird fortlaufend aktualisiert und an die jeweils geltenden Vorgaben angepasst). Details zu den Vorgaben des Bildungsministeriums (u.a. Testungen, Testarten, ...) gibt es direkt auf der Website des Bildungsministeriums oder hier.

Bei Unklarheiten und Fragen wenden Sie sich bitte gerne an uns.